Migros - Ein M besser

 

 

 

 

Die Geschichte des Labels «Aus der Region. Für die Region.»

Im Jahre 1999 in der Genossenschaft Migros Luzern lanciert, wird das Label «Aus der Region. Für die Region.» kurz darauf von den anderen Migros Genossenschaften in der Deutschschweiz und Westschweiz ebenfalls eingeführt. Heute tragen bereits  rund 9'000 Produkte das Label «Aus der Region. Für die Region.». 

Die Entstehung

1999 hat der Mitarbeiter der Genossenschaft Migros Luzern Jörg Brun eine Idee: Als Antwort auf die verschiedenen Lebensmittelskandale sollen regional produzierte Lebensmittel speziell ausgezeichnet werden. Das Label «Aus der Region. Für die Region.» ist geboren. Drei Monate später ist es bereits das bekannteste und beliebteste Label der Zentralschweiz. 

 

Die Erfolgsgeschichte

Der Erfolg der Migros Luzern ruft andere Genossenschaften auf den Plan. Die Migros Basel, die Migros Wallis, die Migros Ostschweiz, die Migros Aare, die Migros Waadt und die Migros Zürich übernehmen in den folgenden Jahren das Label «Aus der Region. Für die Region.». Ein stetiger Ausbau über alle Regionen folgt. Seit 2006 bietet die Migros Produkte mit diesem Herkunftslabel in der gesamten Deutsch- und Westschweiz an.

 

Meilensteine

 

1999
Lancierung von «Aus der Region. Für die Region.» in der Genossenschaft Luzern.
 
2001
Die Genossenschaften Basel und Wallis schliessen sich dem Programm an.
 
2003
Die Genossenschaften Ostschweiz und Waadt stossen dazu.
 
2005
Nun folgen die Genossenschaften Aare, Genf und Neuenburg/Freiburg.
 
2006
Mit Zürich sind nun alle Genossenschaften der Deutschschweiz und der Romandie beim Programm dabei.
 
2009
«Aus der Region. Für die Region.» wird zum nationalen Programm.

Sagen Sie's weiter!