Migros - Ein M besser

Feiner Wintersalat mit viel Vitamin C

Er ist kleinblättrig, vitaminreich und schmeckt auf viele verschiedene Arten: der Nüsslisalat. Produziert wird er für die Migros Basel von der Familie Baur aus Laufenburg (AG).

Nüsslisalat Baur

Abhängig von Wärme und Sonnenlicht sind die Setzlinge rund einen Monat nach dem Aussetzen reif für die Ernte.

Nüsslisalat Baur

Dafür werden sie von Hand geerntet, wobei jede Blattrosette einzeln von der Wurzel geschnitten und von gelben Blättchen befreit wird.

Nüsslisalat Baur

Danach wird der Nüsslisalat in einer Wanne solange im Wasser getunkt, bis er von Erde und Sand befreit ist.

Nüsslisalat Baur

Innerhalb eines Tages gelangt der frisch geschnittene Nüsslisalat ins Migros-Verteilzentrum in Münchenstein und von dort nach der Kontrolle direkt in die Filialen.

Nüsslisalat Baur

Nüsslisalat ist reich an Vitamin C und somit das perfekte Gemüse, um gesund und munter durch den Winter zu kommen.

Vom Unkraut zur Delikatesse
Das Angebot an Schweizer Salaten ist in der kalten Jahreszeit zwar knapper als im Sommer, aber mit Zuckerhut, Chicorée und Nüsslisalat sind drei echte Klassiker erhältlich. Letzterer ist besonders beliebt. Einst galt er als Unkraut, das im Winter auf dem Feld wuchs, gepflückt und in der Küche verwertet wurde. Erst gegen Ende des Mittelalters begann man Nüsslisalat gezielt zu kultivieren.

Für draussen und drinnen
Seit 1992 beliefert die Familie Baur aus Laufenburg (AG) die Migros Basel mit verschiedenen Salaten – darunter auch Nüsslisalat. Als einst die Anbauflächen in den 90er-Jahren einem Einkaufszentrum weichen mussten, hat Alois Baur neue Flächen direkt am Rheinufer erworben. Dort wächst von September bis April auch Nüsslisalat – während der wärmeren Zeit draussen, bei Frost im Gewächshaus. «Nüsslisalat könnte den Winter auch draussen gut überstehen, allerdings gäbe es dann mehr Ernteausfälle», sagt Alois Baur.

Viel Handarbeit
Vom Setzen bis zur Ernte vergehen – abhängig von Wärme und Sonnenlicht – rund vier Wochen. Jede Blattrosette wird einzeln von der Wurzel geschnitten und die kleinen gelben Blättchen unten am Strunk mit dem Messer entfernt. «Die Ernte ist mit sehr viel Handarbeit verbunden», erklärt Alois Baur während er fein säuberlich ein paar Nüsslisalat-Rosetten abtrennt. Da an den geschnittenen Salaten meist noch Erde und Sand haften, werden sie in einer grossen Wanne gewaschen und so lange ins Wasser getunkt, bis sie sauber sind.

Reich an Vitamin C
Alois Baur liefert die frisch geschnittenen Salate innerhalb eines Tages im Migros-Verteilzentrum Münchenstein ab, wo sie kontrolliert und an die Filialen weitergeleitet werden. So kann sich die Kundschaft stets über frischen, knackigen und aromatischen Nüsslisalat aus der Region freuen. Dieser besticht nicht nur durch seinen Geschmack, sondern ist mit seinem hohen Vitamin-C-Gehalt auch überaus gesund. Nüsslisalat wurde deshalb lange als Heilmittel gegen Skorbut eingesetzt.

Perfekte Kombination
Neben Anteilen an Kalium, Vitamin B6, Kupfer, Zink und Magnesium ist Nüsslisalat ein bedeutender Eisenspender. Zudem enthält er auch kleine Mengen an Baldrianöl, was bekanntlich den Schlaf und den Magen beruhigt. Somit ist der Nüsslisalat das perfekte Gemüse, um den Winter gesund und munter zu überstehen.

Hier finden Sie einige Ideen für die Zubereitung von Nüsslisalat

Sagen Sie's weiter!